Vollkeramik-Inlays

Nähere Informationen zu Vollkeramik-Inlays

Bei Karies wird die kranke Zahnsubstanz ausgebohrt, um den Zahn dauerhaft zu erhalten. Das beim Bohren entstandene "Loch" (Kavität) wird durch eine randdichte und langfristig stabile Füllung geschlossen.

Dies geschieht entweder durch plastische, weiche Füllungen, die vom Zahnarzt direkt im Mund gelegt werden oder durch Inlays. Inlays sind Einlagefüllungen, die außerhalb des Mundes im zahntechnischen Labor hergestellt werden.

 

Grazil, ästhetisch und körperverträglich

Keramik-Inlays im Seitenzahnbereich sind eine bewährte, ästhetische und körperverträgliche Lösung. Sie werden in Form und Farbe dem natürlichen Zahn nachgebildet. Selbst die Kaufläche wird mit viel Detailarbeit individuell gestaltet, damit die optimale Kaufunktion dauerhaft sichergestellt ist.

Die schönste Alternative bei Zahnfüllungen

Grafik: Eingesetztes Inlay

Keramik-Inlay eingesetzt - als Zahnfüllung nicht erkennbar.

Das Keramik-Inlay ist eine Präzisionsarbeit vom Zahnarzt und Zahntechniker. Jedes Keramik-Inlay ist zugleich ein Unikat. Die individuellen Zahnfarben und die präzisen Verarbeitungsmöglichkeiten machen es im Mund praktisch unsichtbar. Mit dieser Ästhetik ist ein Vollkeramik-Inlay geradezu prädestiniert für eine Versorgung im sichtbaren Bereich der Zähne.

Neue Technologien ermöglichen darüber hinaus für keramische Einlage-füllungen eine hohe Passgenauigkeit. Das Inlay wird mit einem speziellen Material dauerhaft im Zahn befestigt. Keramik-Inlays gelten als die schönste Alternative bei Zahnfüllungen.